Die besten Tipps für ein Handy trotz Schufa Eintrag!


Wenn man wegen eines bestehenden Schufaeintrags kein Handyvertrag mit eine Laufzeit bekommt ist das oft sehr ärgerlich. Obwohl Prepaid in den letzten Jahren viel günstiger geworden ist, nervt es sein Handy oder Smartphone immer wieder mit Guthaben aufladen zu müssen. Wir haben mal die besten Tipps zusammengefaßt um auch trotz fehlerder Bonität ein Handyvertrag zu bekommen.

Tipp 1 – Schufa-Scoring abfragen und Eintrag löschen lassen

Erstmal sollte man wissen wie sein Eintrag bei der Schufa aussieht. Das kann man abfragen. Allerdings sollte man das auch nicht zu oft machen, da man sich sonst verdächtig macht! Hört sich übertrieben an, ist aber so. In das sogenannte Scoring fliessen ja auch Daten ein, an die man kaum denken würde, aber die Häufigkeit der Wohnungswechsel ist zum Beispiel ein Indiz für einen unseriösen Lebensstil, da viele Kleinkriminelle versuchen so den Schulden zu entkommen. Eine Selbstauskunft kosten bei der Schufa  ab €3,95  und so kann man schnell offensichtlichen Fehlern auf die Spur kommen, den manchmal sind dort noch Eintragungen hinterlegt, die längst gelöscht worden sein sollten.

Tipp 2 – Handy auf Raten kaufen

Wenn es mit den neuen Smartphone bei einem der großen Provider wie Vodafone, O2 oder der Telekom nicht klappt weil Sie einen negativen Schufaeintrag haben, kann man es noch bei Handy-Shops im europäischen Ausland versuchen, weil diese meistens die deutsche Schufa nicht abfragen.

Tipp 3 – Handyvertrag über Verwandte abschliessen

Fragen Sie doch einfach mal die Oma! Solange Sie Ihre Kontoverbindung beim Vertragsabschluß angeben, spricht doch nicht viel dagegen.