Mobiltel24 - Hier - Handy & Vertrag trotz Schufa Mobiltel24 - Hier - Handy & Vertrag trotz Schufa Testimonial - Handy ohne Schufa
 

DSL-Angebote ohne Schufa



Internet ohne Schufa

Ein Internetanschluss ist heute keine Luxus-Einrichtung, sondern notwendiger Bestandteil der Kommunikation. Für die Suche nach Arbeit oder einer Wohnung ist das Internet unverzichtbar, denn die meisten Suchvorgänge haben sich längst in das Internet verlagert. Umso ärgerlicher, wenn ein Schufa Eintrag den Traum vom schnellen Internet mit einem DSL Anschluss zunichte macht. An einem DSL Anschluss hängen im Regelfall auch die Festnetz-Telefone, die ebenfalls wichtig für unser tägliches Leben sind. Die gute Nachricht: Im Gegensatz zu den Mobilfunk-Firmen sind die Schufa Abfragen bei den DSL Anbietern stichprobenartig, nicht jeder Antrag wird überprüft. Kommt es aber zu einer Ablehnung wegen schlechtem Schufa Score, kann man trotzdem noch bei einigen Anbietern einen guten DSL-Anschluss bekommen.

Kaution oder Prepaid für DSL trotz Schufa Eintrag

Es gibt mittlerweile einen harten Kampf der Internetanbieter um die Kunden. Telefongesellschaften und Kabelnetzbetreiber stehen mit Satelliten-Internetanbietern und regionalen Gesellschaften mit eigenen Glasfasernetzen in Konkurrenz. In der Gruppe der wegen Schufa Einträgen abgelehnten Kunden sehen viele Betreiber ein großes Potential. Daher machen einige Anbieter spezielle Angebote: sie lassen sich mit einer Kaution ihr Restrisiko bezahlen, die nach Vertragsende und bei korrekter Begleichung der Rechnungen zurückgezahlt wird. Andere Anbieter lassen sich Aufschläge zu den normalen Tarifen zahlen, auch für das Festnetz-Telefon fallen dann Minutenpreise für das Telefonieren an. Dafür verzichtet der Anbieter auf eine Schufa Abfrage. Oft sind es regionale Anbieter wie NetCologne in Köln oder M-Net in München, die Kunden trotz Schufa Eintrag den Zugang zum schnellen Internet ermöglichen.

Einschränkungen und Schwierigkeiten bei DSL ohne Schufa

Die marktführenden Anbieter auf dem Telefon- und Internetsektor Deutsche Telekom, O2, Vodafone und E-Plus bieten nur in Ausnahmefällen Telefon und Internet trotz schlechter Bonität an. Sofern Deine Schufa-Auskunft auch entsprechende Einträge vorweist, solltest Du Dich eher bei kleineren Anbietern wie TELE2 oder M-net umsehen.

Aber auch hier musst Du mit einigen Einschränkungen rechnen. Verträge trotz Schufa weisen regelmäßig eine kürzere Vertragslaufzeit auf oder beinhalten weniger Komfort-Features. Auch die Zahlung einer kleinen Kaution ist bei derartigen Verträgen möglich. Durch diese Maßnahmen sichern sich die Mobilfunkanbieter für den Fall ab, dass die Kosten für ihre Leistungen und Produkte nicht oder nur zum Teil ausgeglichen werden. Dennoch können diese abgespeckten Verträge mit Einsteigertarifen günstiger sein als viele Prepaid-Tarife und bieten insbesondere für die Zukunft eine echte Alternative.

Anbietersuche und Vertragsabschluss

Je nach Aussagekraft Deiner Schufa-Auskunft kann es bei den großen Anbietern wie Vodafone oder O2 schwierig werden, einen DSL-Vertrag trotz negativer Bonität zu erhalten. Anbieter wie TELE2, Base oder M-net drücken auch bei Vorhandensein von Schufa-Einträgen schon einmal ein Auge zu oder bieten direkt entsprechende Verträge an. Renommierte Vergleichsportale führen auch diese Angebote mit verschiedenen Tarifoptionen auf, sodass Du vor Antragstellung einen Vergleich durchführen solltest.

Bei der Antragstellung solltest Du Dich jedoch zunächst auf den günstigen Einsteigertarif beschränken und später dafür sorgen, dass die jeweiligen Rechnungen pünktlich bezahlt werden. Dadurch demonstrierst Du dem Anbieter, dass Du ein zuverlässiger Kunde bist, dem durchaus auch komfortablere Verträge angeboten werden können. Mit etwas Geduld wird Dir der Anbieter dann auch trotz Schufa-Einträgen andere Tarife und Leistungen anbieten.



Angebote

Mehr zum Thema: